Golden Retriever vom Haarstrang

Hier können Sie Ihre Überschrift eingeben

Rassenbeschreibung


Geschichte des Golden Retriever

Das Ursprungsland der Golden Retriever ist Großbritannien.
Ende des 19. Jahrhunderts paarte Lord Tweedmouth einen gelben
Retriever mit einer Water Spaniel-Hündin: Auf diese Paarung gehen alle
Golden Retriever zurück. Dem Golden ist eine große Apportierleidenschaft
angeboren. Aufgrund ihrer großen Wasserfreudigkeit eignen sie sich
besonders für das Apportieren von Federwild aus Gewässern.
Zu den Wesensmerkmalen des Golden gehört das 'will to please',
das 'gefallen wollen'. Dies wird besonders durch die ausgeprägte Lernfreude erkennbar, die zu Einsätzen der Golden in verschiedenen Arbeitsgebieten führt.
Sie werden daher neben ihrer Apportiertätigkeit mit großem Erfolg als
Blindenführ-, Rettungs-, oder Spürhunde eingesetzt, da sie sich durch hohe
Intelligenz und leichte Führigkeit auszeichnen.
Die meisten Golden Retriever werden aber als Familienhunde gehalten,
weil sie Kinder geradezu anbeten und nicht aggressiv sind, bezaubern sie
'ihre' Familien durch ihr sanftes und freundliches Wesen.
Sportliche Menschen finden im Golden einen robusten und unverwüstlichen
Teamgefährten, sei es für Fitnessaktivitäten, wie Jogging, Radfahren,
Inline-Skating, aber auch im Hundesport, wie z.B. Agility, Obedience etc. Jeder der sich einen Golden als Familienhund anschaffen möchte, sollte bedenken, dass er als Gebrauchshund gezüchtet wurde. Er liebt es zu lernen und eine Aufgabe zu haben. Man muss nicht zur Jagd gehen, um einen Golden eine Beschäftigung zu geben. Aber man sollte schon mit ihm arbeiten, was seinen vielen guten Eigenschaften und Qualitäten entspricht.

Aussehen des Golden Retriever

Der Golden Retriever ist ein harmonisch gebauter, gut proportionierter,
mittelgroßer Hund mit kräftigen Knochen. Der wohlgeformte Schädel
mit ausgeprägtem Stop und die dunklen Augen verleihen ihm den liebenswerten, sanften Ausdruck. Die Augenlider und die Nase sind gut pigmentiert, was den Ausdruck des Golden noch untermalt.
Das Fell ist mittellang, mit glattem oder welligem Deckhaar und dichter,
wasserabweisender Unterwolle. An Vorderläufen und der Rute weist es
eine gute ausgeprägte Befederung auf. Die Farbe entspricht in jeder Schattierung  zwischen Cremefarben und Dunkelgolden dem Standard.
Der Golden hat kräftige Kiefer mit einem regelmäßigen und vollständigen
Scherengebiss. Der Hals ist von guter Länge, trocken und muskulös.
Die Vorderläufe sind gerade mit kräftigen Knochen und gut zurückliegender
Schulter, dadurch gut unter den Rumpf gestellt. Die Hinterläufe sind
kräftig, die Unterschenkel von guter Länge bei gut gewinkelten Kniegelenken. Die Pfoten sind rund.
Der Golden Retriever ist mittelgroß; eine ausgewachsene Hündin wiegt bei einer    Schulterhöhe von 51 bis 56 cm zwischen 30 und 36 kg; und ein ausgewachsener Rüde wiegt bei einer Schulterhöhe von 56 bis 61 cm zwischen 34 und 40 kg.